Verschlafene Bergdörfer, uraltes Christentum und Weinbau (2024)

Georgien – Wandern und Genießen im Kaukasus

Uralte Kulturgebiete liegen zwischen Elbrus und Ararat, zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer. Die Geschichte der Völker in diesem Gebiet an der Grenze zwischen Europa und Asien, zwischen Christentum und Islam, war und ist bis heute bewegt. Auf Ihrer Reise lernen Sie das sonnenverwöhnte, fruchtbare Georgien kennen, aber auch die Berge des Großen Kaukasus. Erleben Sie im Rahmen einer entspannten Wanderreise grandiose Landschaften, in denen die Zeugnisse ganz eigener – bis ins 4. Jh. zurückreichender – christlicher Tradition allgegenwärtig sind. Nicht zu vergessen: Man versteht zu feiern im Kaukasus – die Gastfreundschaft der Kaukasier ist legendär, die Küche besonders schmackhaft. Und im Weinbaugebiet Kachetien werden hervorragende Weine produziert.

Details zur Reise
Nach oben