Direktkontakt zum Spezialisten: 0163-5605597    [ Mo-Fr 8-18 Uhr | Sa auf Anfrage ]

 Direktkontakt zum Spezialisten: 0345-2100514

[ Mo-Fr 8-18 Uhr | Sa 10-13 Uhr ]

Genießen Sie das Leben auf Ihre Art!

Kirgistan

Das Land der Bergriesen und Nomaden aktiv erleben! (2022/2023)

Übersicht

11-tägige Aktiv-Erlebnisreise in Kirgistan

Diese Reise führt Sie in eine andere Welt – ins zentralasiatische Kirgistan, in die atemberaubende Szenerie der bis zu 7.400 m hohen Bergriesen des Tien-Shan-Gebirges. Hier, auf weiten Hochebenen und in tief eingeschnittenen Tälern, hat die traditionelle Nomadenkultur der Kirgisen die Zeit überdauert, bauen die Hirten mit ihren Familien im Sommer ihre Jurten auf und lassen ihr Vieh auf den Sommerwiesen weiden. Für einige Tage nehmen Sie an diesem sehr ursprünglichen und naturverbundenen Leben teil.

Das Besondere an dieser Reise: Sie haben Gelegenheit, in wunderschönen Naturlandschaften zu wandern – am Song-Kul-See ganz nach Ihrem Gusto, ansonsten dauern die leichten bis mittelschweren Wanderungen 1,5 bis 3 Stunden. Genießen Sie die frische Bergluft, stärken Sie nebenbei Ihre Fitness und steigern Sie Ihre Gaumenfreuden – die kirgisischen Spezialitäten schmecken gleich doppelt so gut, wenn man weiß, dass man sich das Essen aktiv verdient hat …

Einzigartige Erlebnisse

AktivBegegnungenBewegungKulturNatur
  • Die einzigartige Kultur der kirgisischen Nomaden hautnah erleben: Bau der traditionellen Jurten, waghalsige Reiterspiele und die Wirkung der Stutenmilch
  • Leichte Wanderungen in der atemberaubenden Bergwelt des Tien-Shan-Gebirges
  • Entschleunigung im Jurten-Camp am Song-Kul-See auf über 3.000 m Höhe
  • Auf Wunsch sind Ausflüge auf dem Rücken eines Pferdes und per Pferdewagen möglich
  • Issykkul-See: Bootsfahrt auf dem größten Gebirgssee Asiens
  • Kirgisische Gastfreundschaft: Abendessen bei einheimischen Familien

Verlauf Ihrer Reise

Reiseverlauf
1. Tag: Deutschland – Bischkek
2. Tag: Bischkek – Suusamyr-Tal
3. Tag: Suusamyr-Tal – Kochkor
4. Tag: Kochkor – Song-Kul-See
5. Tag: Song-Kul-See
6. Tag: Song-Kul-See – Issyk-Kul-See
7. Tag: Issykkul-See – Karakol
8. Tag Wandern im Ak-Suu-Naturpark
9. Tag: Karakol - Chong-Kemin-Naturpark
10. Tag: Chong-Kemin-Naturpark – Bischkek
11. Tag: Flug Bischkek – Deutschland
Download PDF

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland – Bischkek
Flug nach Bischkek.
Übernachtungsort: Bischkek
2. Tag: Bischkek – Suusamyr-Tal
Am frühen Morgen Ankunft in Bischkek. Die Hauptstadt Kirgistans wartet mit breiten Alleen und neoklassizistischen Gebäuden, einer modernen Philharmonie und dem imposanten Manas-Denkmal auf. Ruhen Sie sich etwas aus und bummeln Sie dann über den Osch-Basar. Nach dem Mittagessen erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt über einen 3.100 m hohen Pass zum Suusamyr-Tal, einer steppenartigen Hochebene in 2.200 m Höhe, die trotz der Nähe zur Hauptstadt zu den abgelegensten und am dünnsten besiedelten Gegenden Kirgistans zählt. Hier erhalten Sie eine Einführung in die Herstellung des Nationalgetränks Kumys, das auf Stutenmilch basiert. (FMA)
Übernachtungsort: Suusamyr-Tal
3. Tag: Suusamyr-Tal – Kochkor
Auf der Fahrt nach Kochkor halten Sie im Dorf Kojomkul, das seinen Namen einem lokalen Helden mit einer sagenhaften Größe von 2,30 m verdankt. Sie besuchen Kojomkuls Haus, das heute als Museum dient, und erfahren mehr über Kojomkuls bewegtes Leben. Beim nächsten Stopp in der Kokomeren-Schlucht stärken Sie sich zunächst mit einem Picknick, bevor Sie eine leichte Wanderung unternehmen können. Wandern Sie knapp 2 h (etwa 4 bis 5 km) und begegnen Sie Nomadenfamilien, die hier häufig unterwegs sind. Nach der Ankunft im 1.800 m hoch gelegenen Kochkor kehren Sie bei einer kirgisischen Familie ein, die Sie u. a. mit dem traditionellen kirgisischen Nudelgericht Besh Parmak bewirtet. Sie übernachten heute in der Nomad Lodge. (FMA)
Übernachtungsort: Kochkor
4. Tag: Kochkor – Song-Kul-See
Zunächst zeigen Ihnen Einheimische, wie traditionelle kirgisische Teppiche hergestellt werden. Anschließend fahren Sie zum Song-Kul-See. Der zweitgrößte See Kirgistans liegt in 3.016 m Höhe und ist umgeben von einer großen Sommerweide – vor allem für Schafherden – und dem Panorama der Berge. In diesem Nomaden-Paradies leben im Sommer Hunderte von Hirten mit ihren Familien in ihren traditionellen Jurten. Sie übernachten in der Nähe der Nomaden in einem Jurten-Camp. (FMA)
Übernachtungsort: Song-Kul-See
5. Tag: Song-Kul-See
Genießen Sie einen ganzen Tag zur freien Verfügung am Song-Kul-See. Sie können in die Berge wandern, mit den Nomaden Bekanntschaft machen, frisch gebackenes Brot und Kumys probieren oder einfach am See relaxen. Auf Wunsch können Sie vor Ort ein Pferd inklusive Guide mieten und eine Runde reiten gehen (Bezahlung vor Ort, ca. 20 US-$ pro Pferd). (FMA)
Übernachtungsort: Song-Kul-See
6. Tag: Song-Kul-See – Issyk-Kul-See
Heute fahren Sie zum südlichen Ufer des gigantischen Issykkul-Sees, der mit seiner Fläche von über 6.200 km² der zweitgrößte Hochgebirgssee der Welt ist. Unterwegs lassen Sie sich Ihr Mittagessen schmecken und besuchen das Dorf Kyzyl-Tuu. Hier können Sie Einheimischen über die Schulter schauen, wenn diese mit großem Geschick ihre traditionellen Jurten aufbauen – wirklich beeindruckend! Im Dorf Bokonbaevo können Sie sich die Jagd- und Flugkünste von domestizierten Adlern demonstrieren lassen. Sie übernachten im Jurten-Camp in Tamga. (FMA)
Übernachtungsort: Tamga
7. Tag: Issykkul-See – Karakol
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine kleine Wanderung (ca. 1 h) in der Skazka-Schlucht. Danach fahren Sie zur Jeti-Oguz-Schlucht, wo Sie sich im Jurten- Camp Ihr Mittagessen munden lassen. Gut gestärkt wandern Sie (ca. 1,5 h) in der Jeti-Oguz-Schlucht zum Aussichtspunkt, der einen fantastischen Blick auf die bizarre Felsformation Sieben Ochsen bietet. Im Anschluss fahren Sie nach Karakol, wo Sie eine Moschee und eine orthodoxe Holzkirche aus dem 19. Jh. besuchen. Zum Abendessen sind Sie bei einer Familie eingeladen, die zur Minderheit der Uiguren gehört. Nach diesem ereignisreichen Tag übernachten Sie im Mittelklasse-Hotel. (FMA)
Übernachtungsort: Karakol
8. Tag Wandern im Ak-Suu-Naturpark
Heute erwartet Sie ein Ausflug zum Ak-Suu-Naturpark. Eine leichte Wanderung im Naturpark (ca. 1,5 h) führt Sie durch diverse Wälder und zu den unterschiedlichsten Bäumen, die auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion verbreitet waren. Nach dieser Waldwanderung fahren Sie zum Dorf Tepke. Ihr Mittagessen genießen Sie heute auf einer Ranch, wo kirgisische Pferde gezüchtet werden. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, einer Präsentation der prächtigen Pferde beizuwohnen und sich sogar das traditionelle Reiterspiel Ulak Tartysh, das Polo-Spiel der Nomaden, demonstrieren zu lassen. Danach geht es zurück nach Karakol, wo Sie zum Abendessen bei einer russischen oder ukrainischen Familie eingeladen sind. (FMA)
Übernachtungsort: Karakol
9. Tag: Karakol - Chong-Kemin-Naturpark
Nach dem Frühstück fahren Sie am Nordufer des Issykkul-Sees entlang zum Chong-Kemin-Naturpark. Unterwegs besuchen Sie das faszinierende Freilichtmuseum für Petroglyphen in Tscholpon-Ata, wo Sie sensationelle Felszeichnungen aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. bestaunen können. Bei gutem Wetter unternehmen Sie eine etwa einstündige Bootsfahrt auf dem Issykkul-See – freuen Sie sich auf herrliche Panoramen! Im Chong-Kemin-Naturpark logieren Sie im neuen Berg-Gästehaus. Von dort aus unternehmen Sie noch einen kleinen Ausflug per Pferdewagen durch das Dorf. Ihr traditionell kirgisisches Abendessen wird Ihnen auf der Terrasse des Gästehauses serviert – an der frischen Luft schmeckt es gleich doppelt so gut! (FMA)
Übernachtungsort: Chon-Kemin-Naturpark
10. Tag: Chong-Kemin-Naturpark – Bischkek
Heute geht es zurück nach Bischkek. Unterwegs besichtigen Sie den imposanten Burana-Turm aus dem 11. Jh., der zu den ältesten Bauwerken in Zentralasien zählt. In Bischkek unternehmen Sie eine spannende Stadtrundfahrt, besuchen das Historische Museum und schauen sich eine Open Air-Kunstausstellung an. Ihr Abschieds-Dinner genießen Sie in einem lokalen Restaurant – begleitet von einer Darbietung kirgisischer Folklore. Sie übernachten im Komfort-Hotel. (FMA)
Übernachtungsort: Bischkek
11. Tag: Flug Bischkek – Deutschland
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.
(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Bischkek – Frankfurt in der Economy Class (andere Flughäfen auf Anfrage)
  • 6 Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern
  • 2 Übernachtungen im Jurten-Camp am Song-Kul-See mit 4 oder 5 Gästen pro Jurte und Gemeinschafts-Sanitär-Bereich (Belegung mit 2 Gästen gegen Aufpreis buchbar)
  • 1 Übernachtung im Jurten-Camp in Tamga im DZ mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Bischkek
  • Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf

Nicht enthalten

  • Trinkgelder
  • Wunschausflüge

Reisepapiere

  • Reisepass erforderlich.
  • Vorgeschriebene Impfung: Information vor Buchung.

Zusatzleistungen

BeschreibungPreis
Aufpreis für 2er-Belegung einer Jurte im Song-Kul-Camp p. P.45 €
Aufpreis Einzelzimmer Hotels/Gästehäuser (nicht im Jurten-Camp Song-Kul-See)195 €
¹ Abweichender Reiseverlauf. Eine Detail-Ausschreibung senden wir Ihnen gerne zu.
Preise pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 15 Gäste
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.
Nach oben